VISIONSSUCHE - EIN BESONDERER WEG IN DIE NATUR UND ZU DIR SELBST!


Es gibt immer wieder Momente in unserem Leben, wo wir unseren schnellen Lauf anhalten wollen. Existenzielle Fragen, große Ver­änderungen oder eine Situation, die wir nicht leicht be­wältigen, sind aufgetaucht.

Oder wir spüren, dass wir mehr wagen, unser Leben tiefer und wahrhaftiger leben können und fragen uns: was will ich wirklich? Eine Visionssuche unterstützt Dich bei der Begegnung mit dem einzigen Menschen, der Dich Dein Leben lang begleitet: Du selbst! Mehr zum Thema.

ALLGEMEINES UND INTENTION

Die Visionssuche ist so alt wie die Menschheit und wurde von allen Urvölkern praktiziert. „Wiederentdeckt“ wurde sie in den 70er Jahren von Steven Foster und Meredith Little aus Kalifornien. Ihnen gelang es, seine Essenz, die „bare bones“ der Visionssuche in ein modernes Seminarformat zu extrahieren und neu zu gestalten.

Der Visionssuche liegt eine klare Entscheidung und Intention zugrunde: Ich will mich einem bestimmten inneren oder äußeren Thema stellen, ich habe ein Anliegen, ein Problem, einen Wunsch, eine Ahnung – ich suche meinen Weg!

DER ABLAUF

Die Visionssuche entfaltet sich in drei Phasen mit jeweils drei oder vier Tagen: 1. Trennung und Vorbereitung; 2. Auszeit und Initiation; 3. Rückkehr und Integration.

VIER TAGE VORBEREITUNG

In dieser Zeit kannst Du Dich allein und im Kreis aller Teilnehmenden mit Deinem bisherigen Leben und seinen Bewegungen beschäftigen. Zugleich Dich Deinen Schatten stellen und vor allem Dein Anliegen, das Dich zur Visionssuche bringt, klären und verbindlich machen. Dies geschieht mit Hilfe der Leitenden und ihren Assistent*innen und vielen längeren und kürzeren Aufenthalten in der uns umgebenden Natur.

VIER TAGE AUSZEIT

Es gibt nichts zu tun. Die vier Tage und Nächte draußen sind Deine Zeit – eine ganz und gar offene Zeit – wie idealerweise Dein Herz! Deine Absicht ist geklärt und Du kannst Dir und Deinem Anliegen begegnen – es feiern. Allein in der Natur, fastend und nur mit Schlafsack und einer Plane ausgerüstet, setzt Du Dich offen dem aus, was die Natur jetzt für Dich ist: Ein lebendiger Spiegel Deines tiefsten Inneren – Deiner Seelenlandschaft.

VIER TAGE NACHBEREITUNG

Die Ernte der Vorbereitung und Deiner Wildniszeit kann nun eingefahren werden. Im Kreis der TeilnehmerInnen wird Deine Geschichte mit Deinen inneren und äußeren Erfahrungen gehört und gewürdigt. Dazu gehört, dass wir gemeinsam überlegen und konkrete Ideen entwickeln, wie die Einsichten, Erfahrungen und neuen Ideen in Deinem Alltag zur Wirkung kommen und ihre Kraft entfalten können.


Visionssuche im Friaul


Neue Wildnis auf alter Erde: Das Friaul ist eine der aus­geruhtesten Landschaften Europas. Ideale Voraussetzung für eine Visionssuche. Unser Basislager liegt abseits des Dorfes auf einer Wiese umgeben von Wald am Fuße mächtiger Gebirgszüge.
Mehr Infos.

Wir befinden uns in den südlichen Karnischen Alpen. Der Monte Grauzaria wirkt hochalpin und doch liegt unser Basecamp an seinem Fuß nicht höher als München. Eine einfache Hütte mit Quellwasser ohne Strom steht uns als Basecamp zur Verfügung. Die Wildnis beginnt direkt vor der Hüttentür.

Die Landschaft zeugt von der Zurückeroberung alter Berg­land­wirtschaft durch die Wildnis. Es schießen Haseln ungestört ins Kraut, Buchen und Eschen werden zu Riesen – von Stürmen umgeworfen bleiben sie zerbrochen liegen. Diese Dramatik der Wald-, Hain-, Erdrutsch- und Berglandschaft ist kaum zu überbieten und in Europa wohl einzigartig (...so hat sich der Dokumentarfilmer Christopher Thomson, hier zu seinem Film „The New Wild - life in the abandoned lands“ inspirieren lassen).

Viele Wege und Pfade haben Steigung und sind nicht gepflegt. Trittsicherheit in unwegsamen Gelände sind für diese Visionssuche hilfreich. Die Gruppe besteht aus bis zu sechs Teilnehmenden.

ORT

Plan della Staipje, Dordolla, Friuli.

TERMIN

10.08. - 21.08.2020

KOSTEN

850,- € bis 1050,- € (Selbsteinschätzung);
Zeltplatz und Platz­gebühren: 150,- €;
Zusatzkosten: Anreise und Selbstverpflegung.
Wenn du teilnehmen willst und vor finanziellen Hürden stehst, melde dich bei uns.

LEITUNG

Dorothea Soppa – Stephan Pfannschmidt

Bei Interesse nimm gerne unverbindlich Kontakt mit mir für weitere Informationen auf.


Visionssuche im Schwarzwald


Eine der Urlandschaften Deutschlands. Hier erstrecken sich Waldräume, die sich als Ort des Geschehens vieler der geliebten Grimm’schen Märchen und ihrer verborgenen Weisheiten vor­stellen ließen. Für eine Visionssuche ist hier alles bestens angerichtet. Mehr Infos.

Etwa 30 km von Freiburg entfernt liegt das Jostal. In einem sehr stillen Seitental, dem Schnattertal, haben wir in einem einfach ausgestatteten Gesindehaus aus dem frühen 18. Jahrhundert unser Basecamp, wo die Gruppe mit vier bis zehn Teilnehmenden unterkommt.

Offene Weideflächen umgeben von urigen Waldbeständen im hügeligen Land laden zu kontemplativem bei Dir sein ein. In Deiner ganz eigenen Zeit in der Mitte der Visionssuche spürst Du, sobald es dämmrig wird, wie eine ganz eigene, unbekannte und doch tief vertraute Stimmung sich ausbreitet. Die Geräusche werden irgendwie bedeutender.

Und das gilt für alles, was Dir hier draußen und drinnen begegnet. Mit Reh, Bussard, Maus, Fuchs und vielen anderen - und in Geräuschen, Silhouetten, Ahnungen, begegnen Dir die Wesen des Ortes, des Svarzwalds. Vielleicht kommt hier Dein Naturwesen auf einer tieferen Ebene mit einem Hauch der keltischen Muttergöttin Abnoba in Kontakt.

ORT

Fallerhof im Jostal: www.fallerhof-im-jostal.de

TERMIN

27.06. - 08.07.2020

KOSTEN

Seminarkosten bis 30.04.2020: 750,- € (danach: 850,- €)
Zusatzkosten: Anreise und Selbstverpflegung
Wenn du teilnehmen willst und vor finanziellen Hürden stehst, melde dich bei uns.

LEITUNG

Heide SteinerStephan Pfannschmidt

Bei Interesse nimm gerne unverbindlich Kontakt mit mir für weitere Informationen auf.


Hero-Quest in Schottland


Begib Dich an die Grenzen deines „inneren Reiches“ und überwinde sie. Finde die Verbindung mit Deinen keltischen Wurzeln im Süden Schottlands - in den weiten Hügellandschaften, moosigen Wäldern und springlebendigen Flusslandschaften.
Mehr Infos.

Die Hero Quest im Piktenland ist für Menschen konzipiert, die sich selbst tiefer wiederentdecken und ihrem Leben eine neue Richtung geben wollen. Sie bietet eine konzentrierte und intensive Visionssuche-Erfahrung. Nach zwei Tagen Vorbereitung hältst Du Dich zwei Nächte und einen Tag fastend und allein in der magischen schottischen Landschaft auf. Danach sitzen wir zwei Tage in einer Gruppe von vier bis zehn Teilnehmenden zusammen, hören die Geschichten und bereiten die Integration des Erlebten vor.

Die möglichen Themen oder Säulen des Heldentums 1. Folge dem Ruf Deiner inneren heldenhaften Wildnis. 2. Erschaffe Positives. 3. Löse das Negative liebevoll auf. 4. Beende die Stagnation. 5. Hilf jemand anderem. 6. Entdecke Deine ur­sprüng­liche Leidenschaft. 7. Und bleib dran.

Leiter und Entwickler dieser „kleinen Visionssuche“ ist Robin Sheehan. Er ist „Bushcraft practitioner“, Umweltwissenschaftler und Wildnis­therapeut. Bei unseren Begegnungen hat mich seine Leidenschaft für die Belebung der spirituellen Praktiken unserer gemeinsamen vorchristlichen keltischen Vorfahren inspiriert und angesteckt. Robin hat zahllose Trainings, Tage und Nächte in der Schottischen Wildnis verbracht, bevor er diese spezielle Form der Hero Quest entwickelte.

Das Seminar findet in Englischer Sprache statt. Bei Bedarf mit deutscher Übersetzung.

ORT

Bowhill Estate, Borders, Scotland

TERMIN

26.07. - 01.08.2020 abgesagt wegen Corona
Weitere Termine in Schottland findest Du hier:
https://www.life-engineering.co.uk/book-vision-quest/

KOSTEN

Seminarkosten: £ 640,- (ca. 720,- €)
Zusatzkosten: Anreise und Selbstverpflegung.

LEITUNG

Robin Sheehan – Stephan Pfannschmidt

Bei Interesse nimm gerne unverbindlich Kontakt mit mir für weitere Informationen auf.


Visionssuche in den USA


Über die Landschaften im Westen der USA kann man nur schwärmen. Die Kraft unserer Visionssuche-Tradition ist in diesen Landschaften überall zu spüren. Da eine Visionssuche in den USA einen größeren Aufwand braucht, kann dieses Angebot nur bei genügend Anmeldungen durchgeführt werden.
Mehr Infos.

Die Weite der hügeligen Hochebenen am Fuß der großen Fourteener (Viertausender) Mount Whitney, Mount Antero, Mount Princeton, ist atemberaubend. Eine Landschaft zum Auswandern! Du musst Dich ein paar Tage akklimatisieren, denn die zwei Hütten an der Feuerstelle, die das Zentrum der Wild Mountain Ranch und unser Basecamp bilden, liegen schon auf einer Höhe von knapp 3000 Metern.

Diese Ranch liegt in der Mitte von „nowhere“, auf keiner Wanderkarte zu finden, geführt von Ruth Wharton und Pedro Macmillan. Die Luft hier oben ist so klar, dass Deine Wahrnehmung sich stark verändert. Du fühlst Dich dem Himmel näher und spürst zugleich die Erde unter Deinen Füßen – oder im Kreis sitzend unter Deinem Hintern – wie sie Dich trägt.

So frei und so aufgehoben zugleich – ein Lebensgefühl, das sich kaum in Worte fassen lässt. Hier ist so viel Platz, dass selbst eine Begegnung mit Rentieren, Pumas und Bären unkritisch ist. Das dominierende Verhalten ist natürliche Flucht! Denn der Mensch gehört nicht zum Beuteschema und sein Gast-Status in der Wildnis wird respektiert.

ORT

Wild Mountain Ranch, CO - USA

TERMIN

12 Tage Visionssuche im Jahr 2021 oder 2022 nach Absprache. Ein genauer Termin wird hier demnächst geschaltet.
Im Anschluss gibt es die Möglichkeit an einer geführten Reise (7-10 Tage) zu wilden Plätzen in abgelegenen Ecken des Südwestens teil­zunehmen.

KOSTEN

1.200,- € bis 1.400,- € (Selbsteinschätzung)
Zusatzkosten: Anreise; Reisekosten vor Ort und Selbstverpflegung.

LEITUNG

Ruth Wharton – Stephan Pfannschmidt

Bei Interesse nimm gerne unverbindlich Kontakt mit mir für weitere Informationen auf. Wir bilden dann gemeinsam eine Interessengemeinschaft USA-Quest …


Walk a Way - für Schüler*innen

Deine Schulzeit geht zu Ende und Du stehst vor dem Sprung in eine neue Zeit. Dabei unterstützen wir Dich in einem besonderen Ritual, in welchem Du Dich dem Abschied von der Schule und dem Begrüßen des Neuen, noch Unbekannten in Deinem Leben stellen kannst. An der Freien Schule Dreisamtal begleite ich zusammen mit Ute Maria Heilmann Schüler*innen bei einem Walk a Way. 
Mehr Infos.

Ein uraltes Menschheits-Ritual, allein für Dich!

Es geht darum, ganz bewusst und in vollster Intensität diese wichtige Phase Deines Lebens gescheit abzuschließen! Du wirst eine Nacht allein draußen in der Natur verbringen, wo Du gut geschützt gegen Regen aber mit einfachster Ausrüstung eine wirklich krasse Naturerfahrung machen kannst. Die drei Tabus - keine Gesellschaft, kein Dach über'm Kopf und kein Essen - helfen in einen echten Kontakt mit dir selbst und mit der Natur zu kommen. Noch krasser: Du nimmst kein Smartphone, kein Tablet oder sonstige Geräte mit, stell Dich also auf ca. drei Tage "social media - Fasten" ein.
Unsere Erfahrung ist, dass diese Herausforderung das Selbstbewusstsein enorm stärkt und hilft, den vor Dir liegenden Weg im Leben kraftvoll gehen zu können.
Was Dir draußen begegnet, kannst Du dann im Kreis mit den anderen erzählen und bekommst von uns einen Spiegel, d.h. Ute Maria Heilmann und ich erzählen Deine Geschichte noch einmal, so wie wir sie gehört haben. Dabei ist es spannend, die Geschichten der anderen zu hören und vielleicht das eine oder andere überraschend Bekannte oder völlig Unerwartete zu hören.
Im Kreis ohne Eltern oder Lehrer*innen bereiten wir Dich mit den anderen freiwillig teilnehmenden Mitschüler*innen gründlich auf das vor, was Dir da draußen begegnen kann... neben Sonne, oder Regen, Blitz, Donner und anderen Naturerlebnissen ist das vor allem ein Mensch: Du selbst.

Alles Weitere erzählen wir in vorbereitenden Treffen...

ORT

Freie Schule Dreisamtal

TERMIN

13.07. - 17.07.2020
Da die Abschlussprüfungen aufgrund der COVID-19 Pandemie verschoben wurden ist dieser Termin leider gestrichen.

 

LEITUNG

Ute Maria Heilmann – Stephan Pfannschmidt

Du möchtest Deine Eltern, Mitschüler*innen und Lehrer*innen überzeugen, etwas ähnliches an Deiner Schule zu machen? Dann nimm gerne unverbindlich Kontakt mit mir auf. Wir hecken einen Plan aus...

 

 


EINZELARBEIT – SICH UNTERSTÜTZEND UND HERAUSFORDERND BEGEGNEN



In der Einzelarbeit – anders als in einer Gruppe – können sich leichter intensivere Begegnungen mit persönlichen Themen, Problemen oder aktuellen Fragen entwickeln und entfalten. Die Konzentration auf ein Gegenüber, auf einen Aspekt, eine Angelegenheit ist äußerst unterstützend, um eine Lösung, eine Antwort oder Inspiration zum Thema spontan zu ertasten, zu erarbeiten, zu erreichen.


Die Medizinwanderung


Wenn Du unter akutem Leidensdruck stehst, wenn es zwickt oder Du das Gefühl hast, dass Du jetzt einmal wirklich zu Dir kommen möchtest, ist eine Medizinwanderung ideal!

Du kannst Dir von Deiner inneren und der äußeren Natur zu einem Problem oder zur aktuellen Situation Antworten oder Inspira­tionen erbitten und lebendig erfahren. Diese Erfahrungen können zu unerwarteten Einsichten und Aussichten führen.
Mehr Infos.

Eine Medizinwanderung führt Dich unmittelbar zu Dir selbst. Egal ob Du für zwei Stunden, einen Tag oder 48 Stunden unterwegs bist. Sie kann Dir in allen erdenklichen Lebenslagen helfen, wahrhaft Dein Leben zu finden – zu leben! Denn Deine Seele weiß längst, wo die Reise hingehen soll.

Trotzdem sind da manchmal Hindernisse oder Widerstände, die es einfach unmöglich machen, Dich so zu verwirklichen, wie Du es Dir wünschst. Oft glauben wir nicht an unsere eigene Kraft, wagen wir nicht den Sprung in den Fluss unseres ureigenen Lebens und unserer Bestimmung.

Auf einer Medizinwanderung kann die Natur Dich und Deine Seelenlandschaft schöpferisch spiegeln. Plötzlich werden neue Möglichkeiten erahnbar, erkennbar – lebbar. Wieder zurück, werde ich Deine Erfahrungen, Deine „Geschichte“ mit dem Herzen spiegeln. Gemeinsam werden wir die Samen und die Impulse Deiner Medizinwanderung betrachten und die Möglichkeiten finden, wie Du ihre Essenz in Deinen Alltag integrieren kannst.

Dieses Format gibt es in verschiedener Länge. Mit 12, 24, 36 oder 48 Stunden Dauer. Mit oder ohne Übernachtung im Freien. Allein zuhause oder als Exkursion mit Teaching und Halten des Platzes von dem aus Du losgehst. Wir besprechen Dein Anliegen und finden die Variante, die für Dich im Moment gut passt.

ORT

Nach Vereinbarung

TERMIN

Nach Vereinbarung

KOSTEN

Je nach Länge und meinem Aufwand zwischen 100,- € und 450,- €.

LEITUNG

Stephan Pfannschmidt

Bei Interesse nimm gerne unverbindlich Kontakt mit mir für weitere Informationen auf.


Du möchtest über neue Blogeinträge informiert werden?  Kein Problem. Trag einfach Deine E-Mail Adresse ein. Ich freue mich über Leser*innen und auch über Kommentare.




Stephan Pfannschmidt

Seestraße 8 / 80802 München

Telefon +49 179 4603038